>

Tape-Schere mit Hartplastikgriff
(21 cm)

Brauchen Sie beim Sport öfter Physiotapes oder andere Tapebänder, um Verbände anzulegen oder gewisse Körperstellen zu tapen, damit diese stabilisiert werden? Möchten Sie sich vor Verletzungen schützen oder trotz Verletzungen Sport treiben und die betroffenen Körperstellen schonen? Dann haben Sie mit Sicherheit auch das eine oder andere Tape bei sich zuhause oder in der Sporttasche.

Beim Anlegen der Tapes verzichten viele auf eine Schere und reißen die Tapes einfach mit den Fingern ab. Das funktioniert zwar, ist aber nicht anzuraten, da ein unsauberer Abschluss nicht besonders gut haftet. Ideal wäre es, wenn Sie das Tape sauber mit einer Tape-Schere abschneiden und die Enden noch abrunden. So erreichen Sie eine optimale Klebekraft.

Produktbeschreibung Tape-Schere mit Hartplastikgriff (21 cm)

Dazu sollten Sie immer eine entsprechende Schere mitführen. Wie zum Beispiel diese 21 Zentimeter lange Schere mit Hartplastikgriff und besonders großen Öffnungen. Die Schneidfläche hat eine Länge von 8,5 Zentimeter und ist superscharf. Dies ermöglicht die Spezial-Antihaftbeschichtung. Mit der sehr leichten, nur 90 Gramm schweren Schere, können Sie Tapes, Klebebänder, Bandagen, aber auch Textilien problemlos schneiden.

Tape-Schere mit Hartplastikgriff
(21 cm)

7,99 €

inkl. 19 % Mwst., zzgl. Versand

In den Warenkorb legen
Lieferzeit:
lieferbar in 1-3 Werktagen*


* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen

Diese Seite drucken

Sie haben eine Frage zu dem Artikel oder unserem Online-Shop? Nehmen Sie hier mit uns per E-Mail Kontakt auf!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kundenbewertungen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kundenbewertungen verfasst.

Tape-Schere mit Hartplastikgriff
(21 cm)

Brauchen Sie beim Sport öfter Physiotapes oder andere Tapebänder, um Verbände anzulegen oder gewisse Körperstellen zu tapen, damit diese stabilisiert werden? Möchten Sie sich vor Verletzungen schützen oder trotz Verletzungen Sport treiben und die betroffenen Körperstellen schonen? Dann haben Sie mit Sicherheit auch das eine oder andere Tape bei sich zuhause oder in der Sporttasche.

Beim Anlegen der Tapes verzichten viele auf eine Schere und reißen die Tapes einfach mit den Fingern ab. Das funktioniert zwar, ist aber nicht anzuraten, da ein unsauberer Abschluss nicht besonders gut haftet. Ideal wäre es, wenn Sie das Tape sauber mit einer Tape-Schere abschneiden und die Enden noch abrunden. So erreichen Sie eine optimale Klebekraft.

Produktbeschreibung Tape-Schere mit Hartplastikgriff (21 cm)

Dazu sollten Sie immer eine entsprechende Schere mitführen. Wie zum Beispiel diese 21 Zentimeter lange Schere mit Hartplastikgriff und besonders großen Öffnungen. Die Schneidfläche hat eine Länge von 8,5 Zentimeter und ist superscharf. Dies ermöglicht die Spezial-Antihaftbeschichtung. Mit der sehr leichten, nur 90 Gramm schweren Schere, können Sie Tapes, Klebebänder, Bandagen, aber auch Textilien problemlos schneiden.